Donnerstag, 31. Mai 2012

Mister Mädchen für alles von Annie Sanders

Infos
Taschenbuch
rororo Verlag
400 Seiten

Frau sucht Hausfrau Alex Hill macht Karriere und hat außer für den Job für nichts Zeit. Sie engagiert deshalb eine Haushaltshilfe: Ella soll sich um die Wohnung und vor allem um die kranke Mutter kümmern, die vor kurzem bei der Tochter eingezogen ist. Doch dann stellt sich heraus, dass nicht Ella, sondern deren Bruder Frankie den Haushalt in Schuss hält. Für Alex gibt es nur eine Lösung – die sofortige Scheidung vom neuen Hausmann. Aber das ist einfacher gesagt, als getan …



Erster Satz:
In meinem Bett!

Meine Meinung:
Am Anfang hatte ich ein wenig Mühe mit dem Buch. Es gab zu wenig Spannung.
Aber so etwa nach der Mitte fing es mir an recht gut zu gefallen. Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass die Geschichte mal nicht aus der Ich-Perspektive erzählt wurde.
Es ist eigentlich trotz des etwas schleppenden Anfangs ein recht unterhaltsames Buch. Und es zeigt  auch auf, dass im Leben nicht immer alles nach Plan läuft.

Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 4 1/2 von 5 Sternen
Sprache 4 von 5 Sternen
Gesamt 4 von 5 Sternen

Sonntag, 27. Mai 2012

Victoria Eine Königstochter erobert die Herzen von Stefan Blatt


Infos
Gebunden
Knaur Verlag
240 Seiten

Am Ende siegt die Liebe Endlich war es so weit: Prinzessin Victoria von Schweden und Daniel Westling, Sohn einer bürgerlichen Familie, durften einander das Jawort geben. Sieben Jahre lang mussten die beiden um ihre große Liebe kämpfen: gegen Vorbehalte am Königshof, gegen Anfeindungen und Lügengeschichten in der Presse und zuletzt gegen die schwere Krankheit des zukünftigen Prinzgemahls. Dieses Buch erzählt von den Höhen und Tiefen in Victorias Leben und ihrer Liebe zu Daniel.(Quelle: www.amazon.de)

"Victoria, das Grösste von allem ist die Liebe. Ich liebe dich so."

Erster Satz:
"Vor unseren Augen beginnt ein neues Märchen" war der Titel der Geschichte, die ich im Februar 2009 über die Verlobung von Kronprinzessin Victoria von Schweden und Herrn Daniel Westling schrieb.

Meine Meinung:
Diese Buch liest sich  wie ein modernes Märchen.
Victoria hat alles was wir uns unter einer modern Prinzessin vorstellen. Ihr Strahlen und ihre herzensgute, offene Art begeistert wohl jeden.
Das Buch dokumentiert ihr Leben, das bei weitem nicht immer leicht war. Es zeigt uns, dass Victoria, obwohl sie Prinzessin war, nicht alles in den Schoss geworfen kam. Sie musste kämpfen, nicht zuletzt um ihre grosse Liebe.
Ein einzigartiges Buch über eine einzigartige Persönlichkeit. Es enthält den Esprit den Victoria besitzt und zieht uns wieder in den Bann der märchenhaften Monarchie. Und es zeigt uns, dass es sich lohnt für die wahre Liebe zu kämpfen.
Wunderschön!


Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sterne
Gesamt 5 von 5 Sternen

Samstag, 26. Mai 2012

Vollidiot von Tommy Jaud


Infos
Taschenbuch
Fischer Taschenbuch Verlag
288 Seiten

Irgendwas läuft schief bei Simon, aber gründlich. Die richtige Frau steht zum falschen Zeitpunkt vor der Saunatür. In den eigenen vier Wänden drohen kroatische Übersprungshandlungen, im Fitnessstudio lauert Killerschwuchtel Popeye, in der persischen Cocktailbar sitzen Pulp-Fiction-Luftfahrthasen und im Spanischkurs zwei Hackfressen mit Betonpullovern. Aus einem Tag am Meer werden zwei Minuten im Separee der horizontalen Verkeilungen. Da helfen weder Paula-Tipps noch Schlemmerfilets. Und wenn man sich am Ende auch noch so richtig ›versimst‹, dann steht plötzlich ein kleiner Mann mit einem großen Bierkasten vor der Tür. (Quelle: www.amazon.de)


Erster Satz:
Ein dürrer, kleiner Ikea-Verkäufer mit lichten roten Haaren und grosser Nase tippt mich an.

Meine Meinung:
Das Buch hatte es ja echt nicht leicht mit mir. Ich habe ja von Tommy Jaud schon "Hummeldumm" gelesen und war total begeistert. Deshalb dachte ich, dass ich ebenfalls "Vollidiot" lesen muss.
Naja, ich startete denn Versuch das Buch zu lesen schon vor einiger Zeit, hörte aber schon relativ bald wieder auf. Es war mir einfach zu schnoddrig geschrieben.
Ich gab dem Buch aber nochmal eine zweite Chance und habe es jetzt durchgelesen. Ich muss sagen, es war gar nicht mal so schlecht.
Ich würde es aber eher den Männern empfehlen. Die verstehen den Humor von der Hauptrolle Simon wohl am besten.
Aber es ist durchaus ein gutes Buch und eigentlich ziemlich unterhaltsam.

Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 4 von 5 Sternen
Sprache 3 1/2 Sterne
Gesamt 3 von 5 Sternen

Klick drauf!
http://www.youtube.com/watch?v=ueSyUTIkTHI

Dienstag, 22. Mai 2012

Ein Sommer der ungeschminkten Lügen von Jaclyn Moriarty



Infos
Originaltitel: The Ghosts of Ashbury High
Broschiert
Arena Verlag
534 Seiten

Irgendetwas stimmt nicht mit den zwei neuen Stipendiaten der Ashbury High. Mit ihrem mysteriösen Auftreten sorgen Amelia und Riley für viel Wirbel unter den Schülern der vornehmen Privatschule. Und dabei haben die mit ihren wilden Partys, verzwickten Beziehungen und anstehenden Prüfungen doch eigentlich schon mehr als genug zu tun. Als dann auch noch ein vermeintlicher Geist auftaucht, wird es wirklich gruselig. (www.amazon.de)



Meine Meinung:
Das Buch Ein Sommer der ungeschminkten Lügen ist in vier Teile aufgeteilt, wobei diese wiederum in Kapitel unterteilt wurde. Es wird aus verschieden Perspektiven erzählt, von Lydia, Em, Cassie, Toby, Riley und Amelia, dazu kommen dann noch verschiedene andere Erzählperspektiven.
Für mich ist das Buch manchmal fast ein bisschen zu chaotisch, aber wenn man es wirklich aufmerksam durchliest verliert man denn Faden schon nicht.
In, glaube ich, etwa der Mitte des Buches sind alle Aspekte der Geschichte langsam aufgegriffen man kann aber noch keine deutliche Verbindung sehen. Das fördert die Spannung und macht das Ende doch recht überraschend.
Für mich ist es aber jetzt nicht wirklich die totale Gruselgeschichte, die man lieber nicht abends lesen sollte. Es ist mehr ein unterhaltsames Jugendbuch, wie ich es eigentlich bereits schon von anderen Arena Büchern kenne.

Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 3 1/2 Sterne
Sprache 4 von 5 Sternen
Gesamt 4 von 5 Sternen

Dienstag, 8. Mai 2012

Eigentlich bin ich eine Traumfrau von Jana Seidel





Infos
Taschenbuch
Goldmann Verlag
288 Seiten


Mit 33 Jahren hat Juli noch keines ihrer Lebensziele erreicht. Statt sich in dem schicken Büro eines Modemagazins die Nägel zu polieren, kämpft sie bei einer Zeitung um Aufträge. Statt bei Prada zu shoppen, jagt sie ihre Schnäppchen bei eBay. Und statt in den Armen ihres Traummanns zu liegen, hat sie sich gerade von ihrem Freund getrennt. Eines ist klar: Etwas muss sich ändern. Als Juli den attraktiven Erfolgsautoren Rafael Bleibtreu kennenlernt, scheint zumindest ihr Traummann gefunden. Davon muss sie nur noch ihn überzeugen. Und so schwer sollte das doch nicht sein, denn von den ganzen kleinen Makeln einmal abgesehen ist Juli doch eigentlich eine Traumfrau ... (Quelle: www.amazon.de)

Erster Satz:
"Wenn ich gestorben bin, dann macht aus meiner Asche einen Diamanten", sagt meine Mutter hastig, kaum dass ich den Telefonhörer abgenommen habe.


Meine Meinung:
Eigentlich bin ich eine Traumfrau ist im Grunde genommen ein Buch mit den üblichen Themen einer Frau um die 30. Ich bin doch nicht schön genug! Kriege ich überhaupt irgendwann mal einen Mann? Sterbe ich allein und verbittert?
Jana Seidel verpackt diese Themen meiner Meinung nach in einen humorvollen und flüssig zu lesenden Schreibstil. Juli ist eine typische Bücher-Hauptfigur. Man identifiziert sich einfach voll und ganz mit ihr.
Und eigentlich ist doch jede Frau eine Traumfrau.


Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 4 von 5 Sternen
Sprache 4 1/2
Gesamt 4 1/2 von 5 Sternen

Samstag, 5. Mai 2012

Jaqueline Kennedy Gespräche über ein Leben mit John F. Kennedy




Infos
Gebunden
Hoffmann und Campe Verlag
480 Seiten



Eine der unvergesslichen Frauen des 20. Jahrhunderts erinnert sich an die Ehe mit John F. Kennedy und ihre - privaten wie öffentlichen - Erfahrungen. Ein Resümee, fast 50 Jahre unter Verschluss gehalten: vom Aufstieg eines Weltpolitikers bis zum dramatischen Ende, dem Attentat in Dallas. (www.amazon.de)



Meine Meinung
Sie war die Frau an der Seite von einer der wohl wichtigsten Präsident der USA, John F. Kennedy. Jacqueline Kennedy ist für viele bis heute ein Vorbild. Nicht nur wegen ihrem Modestil sondern auch auf Grund ihrer herzensguten Art.
In diesem Buch nimmt sie zum ersten Mal richtig Stellung zu den bedeutenden Angelegenheiten ihres Mannes. Das Buch ist durch aus spannend, vorallem für diejenigen, welche sich für Politik interessieren. Manchmal erscheint es aber doch etwas zu polit-lastig.
Aber es ist dennoch ein sehr gutes Buch, da Jackie Kennedys unverwechselbare Art beim Lesen sehr gut rüber kam.
 
Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 4 von 5 Sternen
Sprache 4 von 5 Sternen
Gesamt 3 1/2 von 5 Sternen
 
Klick drauf!