Dienstag, 22. Mai 2012

Ein Sommer der ungeschminkten Lügen von Jaclyn Moriarty



Infos
Originaltitel: The Ghosts of Ashbury High
Broschiert
Arena Verlag
534 Seiten

Irgendetwas stimmt nicht mit den zwei neuen Stipendiaten der Ashbury High. Mit ihrem mysteriösen Auftreten sorgen Amelia und Riley für viel Wirbel unter den Schülern der vornehmen Privatschule. Und dabei haben die mit ihren wilden Partys, verzwickten Beziehungen und anstehenden Prüfungen doch eigentlich schon mehr als genug zu tun. Als dann auch noch ein vermeintlicher Geist auftaucht, wird es wirklich gruselig. (www.amazon.de)



Meine Meinung:
Das Buch Ein Sommer der ungeschminkten Lügen ist in vier Teile aufgeteilt, wobei diese wiederum in Kapitel unterteilt wurde. Es wird aus verschieden Perspektiven erzählt, von Lydia, Em, Cassie, Toby, Riley und Amelia, dazu kommen dann noch verschiedene andere Erzählperspektiven.
Für mich ist das Buch manchmal fast ein bisschen zu chaotisch, aber wenn man es wirklich aufmerksam durchliest verliert man denn Faden schon nicht.
In, glaube ich, etwa der Mitte des Buches sind alle Aspekte der Geschichte langsam aufgegriffen man kann aber noch keine deutliche Verbindung sehen. Das fördert die Spannung und macht das Ende doch recht überraschend.
Für mich ist es aber jetzt nicht wirklich die totale Gruselgeschichte, die man lieber nicht abends lesen sollte. Es ist mehr ein unterhaltsames Jugendbuch, wie ich es eigentlich bereits schon von anderen Arena Büchern kenne.

Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 3 1/2 Sterne
Sprache 4 von 5 Sternen
Gesamt 4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen