Samstag, 22. September 2012

Watching you von Manfred Theisen

Infos
Gebunden
Bibliographisches Institut, Mannheim Verlag
198 Seiten

Berlin 1974: Ohne Kohle geht gar nichts, muss Mark feststellen. Da kommt das Jobangebot von seinem Onkel gerade recht. Nichts Besonderes, ein paar Botengänge, Fotos machen, Informationen zusammentragen. Und die Bezahlung stimmt. Doch dann verliebt sich Mark ausgerechnet in Sarah, die Tochter des Mannes, den er beschatten soll, und sieht seinen "Job" in einem völlig neuen Licht. Aber Aussteigen ist fast unmöglich ...(www.amazon.de)

"Wenn zwei Menschen sich mögen, zählen die Worte nicht, sondern die Gesten. Sie reden mit Armen und Beinen, sie lächeln und finden eine gemeinsame Sprache. So geht die Liebe. Es ist eine Sprache ohne Worte."

Erster Satz:
Onkel Fritz setzt sich neben mich auf die Couch.


Meine Meinung:
Watching you hat mich wirklich gepackt!
Es ist ein spannendes Buch, vom Anfang bis ganz zum Schluss. Und doch ist es sehr leicht zu lesen.
Die Mischung aus Spannung und Liebe hat mich dazu gebracht, dass ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte, und somit auch schnell durchgelesen habe.
Sicherlich eines meiner Highlights in diesem Jahr, und meiner Meinung nach ein Buch welchem man mehr Beachtung schenken sollte!

Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen

Donnerstag, 20. September 2012

Literatur!: Eine Reise durch die Welt der Bücher vonKatharina Mahrenholtz

Infos
Gebunden
Hoffmann unc Campe Verlag
183 Seiten

Die wichtigsten Werke der Weltliteratur kompakt und mit Witz zusammengefasst.
Wo beginnt die Reise zum Mittelpunkt der Erde? Wer redete sich gern mit "Morgen ist auch noch ein
Tag" heraus? Für diejenigen, die diese Fragen nicht beantworten können, ist Literatur! Pflichtlektüre. Für
diejenigen, die die Antworten auf diese vergleichsweise einfachen Fragen kennen, gibt es darin viel Spannendes zu entdecken. Humorvoll und ansprechend illustriert, vereint dieses Buch übersichtlich die wichtigsten Fakten der Weltliteratur und wird zum treuen Begleiter.(www.amazon.de)



Meine Meinung:
Ein Muss für alle Buchliebhaber!
Das Thema Literatur wird mit einem solchen Humor wiedergeben, das erwärmt mir glatt mein Herz!
Alles ist kurz und knapp geschrieben, aber trotzdem immer sehr informativ!
Ich lehne mich nicht zu sehr aus dem Fenster, wenn ich sage, diese Buch ist ein kleiner Schatz!

Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen

Sonntag, 16. September 2012

Warum gibt es alles und nicht nichts? Ein Ausflug in die Philosophie von Richard David Precht



Infos
Gebunden
Goldmann Verlag
208 Seiten

Kinder, sagt man, sind die wahren Philosophen. Sie haben eine unbändige Neugier, und ihre Fragen bringen die Erwachsenen oft ins Grübeln. Wie erklärt man Kindern die Welt? Der Philosoph und Bestsellerautor Richard David Precht hat mit seinem Sohn Oskar einen Sommer lang Spaziergänge durch Berlin gemacht: in den Zoo, auf den Fernsehturm, ins Naturkundemuseum oder zur Synagoge, und hat ihm dabei auf viele seiner Fragen geantwortet. „Bin ich wirklich ich?“, „Darf man Tiere essen?“ oder „Warum haben Menschen Sorgen?“. Auf spielerische Art und Weise und mit vielen Geschichten zeigt Precht den Kindern unsere Welt und hilft ihnen, sie besser zu verstehen. Nach „Wer bin ich und wenn ja, wie viele?“ nun das Buch zur Philosophie für alle jungen Menschen, die es genauer wissen wollen! (www.amazon.de)


Erster Satz:
Eines Tages, vor etwa einem Jahr, standen Oskar und ich im Berliner Aquarium und beobachteten den Zitteraal.

Meine Meinung:
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass dies mein erstes Buch von Richard David Precht ist.
Es hat mir wirklich sehr, sehr gut gefallen, es war einfach zu lesen und die Unterteilungen der einzelnen Kapitel fand ich sehr gut gewählt.
Meiner Meinung nach ist es auch ein Buch, welches man mit jüngeren Kindern zusammen lesen kann.
Nun freue ich mich auf weitere Bücher von Richard David Precht!

Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 4 1/2 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen

Klick drauf!
http://www.youtube.com/watch?v=xhnZzfKBsm4

Freitag, 7. September 2012

Fräulein Jensen und die Liebe von Anne Hansen

Infos
Broschiert
Eichborn Verlag
261 Seiten

Zehn Traummänner treffen, zehn mal Herzklopfen haben, zehn reale (und teilweise sehr bekannte Männer) wurden von Anne Hansen auf die Probe gestellt. Alle Begegnungen sind wahr! Hannah Jensen hat einen Traum. Genauer: einen Traummann. Noch genauer: Sie hat eigentlich sehr, sehr viele Traummänner. Sie liest ein Buch eines hoffnungsvollen Nachwuchsautors und denkt sich: Wer mit so viel Esprit und Fantasie formulieren kann, muss ein wunderbarer Partner sein. Sie geht in ein Musical und verliebt sich unsterblich in die Stimme der männlichen Hauptrolle. Sie sieht "Stars in der Manege" im Fernsehen, und schon bewundert sie den Mut des Mannes, der so souverän die Löwen bändigt. Kurz: Hannah Jensen träumt Luftschlösser und hat kein Auge für das Glück vor ihrer Nase. Bis ihrer Freundin Pia der Kragen platzt: "Du triffst jetzt deine zehn Märchenprinzen, und wenn da keiner dabei ist, fängst du bitteschön an, dich für normale Jungs zu interessieren!"So macht sich Hannah Jensen auf, den Löwendompteur Martin Lacey, den Soap-Star Joscha Kiefer, den Gedankenleser Thorsten Havener, den Stabhochspringer Tim Lobinger, Comedian Bernhard Hoecker und andere "Traummänner" mehr tatsächlich zu treffen. Wird sie ihren Mann fürs Leben finden?(www.amazon.de)



Erster Satz:
Ich verliebe mich jeden Monat so viele Male, wie ein Zugvogel die Flügel schlägt, um von Europa in die Sahara zu fliegen.

Meine Meinung:
Sensationell! Diese Buch ist schlicht und einfach sensationell!!
Es ist mit soviel Witz und Selbstironie geschrieben, vom ersten Satz an hat mich dieses Buch in seinen Fängen gehabt.
Ich habe mit Hannah mitgefühlt, mitgeliebt, mitgelitten, mitgeträumt.
Die Ehrlichkeit mit der dieses Buch ebenfalls geschrieben ist, hat mich vollkommen davon überzeugt! Es ist nicht kitschig, nicht zu romantisch und es gibt auch kein vor unendlicher Liebe triefendes Happy-End. Es ist einfach schonungslos ehrlich. Genau so was habe ich gerade gebraucht!
Fortsetzung folgt?

Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen

Sonntag, 2. September 2012

Herr Blunagalli hat kein Humor-Ein sprudelnder Italiener gefangen in Deutschland von Angelo Colagrossi


Infos
Taschenbuch
rororo Verlag
192 Seiten

Angelo Colagrossi sitzt aufgeregt in einem Zug Richtung Hamburg: Es ist sein Tag, denn ein Filmproduzent hat Interesse an seinem Drehbuch «Amore und so 'n Quatsch». Doch der Zug bleibt im Schneechaos stecken, und aus der Reise wird eine Odyssee. Und während seine deutschen Mitfahrer die Bahn beschimpfen, nach dem Freibier im Bord-Bistro eine Polonaise machen und der niederkommenden Frau im nächsten Abteil beistehen, blickt Colagrossi zurück: auf seine Anfänge im deutschen Showgeschäft, die ersten Drehbücher, das tägliche Ringen mit der neuen Sprache und darauf, wie man sich als temperamentvoller Römer so weit im Norden zurechtfindet.(www.amazon.de)



Erster Satz:
Dies ist mein Tag.

Meine Meinung:
Das Buch ist jetzt nicht sonderlich dick und auch keine literarische Meisterleistung. Aber doch hat es mir die Zeit während dem Lesen unheimlich versüsst.
Ganz toll finde ich auch, dass es zu keinem Zeitpunkt gehässig oder mit ungerechtfertigten Vorurteilen gespickt ist. Es ist einfach nur herrlich erfrischend. Und auch die Passagen aus den Drehbüchern von Angelo Colagrossi und seine Lieblingsrezepte sind ganz ganz bezaubernd und lockern das Buch zusätzlich auf.

Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 4 1/2 von 5 Sternen
Sprache 4 1/2 von 5 Sternen
Gesamt 4 1/2 von 5 Sternen

Klick drauf!
http://www.youtube.com/watch?v=6D3AFCq_t-g

Samstag, 1. September 2012

Nichts was im Leben wichtig ist von Janne Teller


Infos
Taschenbuch
Hanser Verlag
144 Seiten

"Nichts bedeutet irgendwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendwas zu tun." Mit diesen Worten schockiert Pierre alle in der Schule. Um das Gegenteil zu beweisen, beginnt die Klasse alles zu sammeln, was Bedeutung hat. Doch was mit alten Fotos beginnt, droht bald zu eskalieren: Gerda muss sich von ihrem Hamster trennen. Auch Lis Adoptionsurkunde, der Sarg des kleinen Emil und eine Jesusstatue landen auf dem Berg der Bedeutung. Als Sofie ihre Unschuld und Johan seinen Zeigefinger opfern mussten, schreiten Eltern und Polizei ein. Nur Pierre bleibt unbeeindruckt. Und die Klasse rächt sich an ihm ... Eine erschütternde Parabel über das Erwachsenwerden, Erziehung und Gewalt in unserer Gesellschaft. (www.amazon.de)


Erster Satz:
Nichts bedeutet irgendetwas,
das weiss ich seit Langem.

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich schockiert, verärgert, ängstlich gemacht und einfach tief, tief beeindruckt.
Es ist schwierig in Worte zu fassen, wie ich mich während und nach dem Lesen gefüllt habe.
Das Buch ist so in seiner Form einmalig.
Es ist eigenartig, verwirrend, beängstigend. Mir fehlen die Worte. Unglaublich

Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen

Klick drauf!
http://www.youtube.com/watch?v=N5vRBy5MJiE
http://www.youtube.com/watch?v=HCjHNE3OnGk