Samstag, 22. September 2012

Watching you von Manfred Theisen

Infos
Gebunden
Bibliographisches Institut, Mannheim Verlag
198 Seiten

Berlin 1974: Ohne Kohle geht gar nichts, muss Mark feststellen. Da kommt das Jobangebot von seinem Onkel gerade recht. Nichts Besonderes, ein paar Botengänge, Fotos machen, Informationen zusammentragen. Und die Bezahlung stimmt. Doch dann verliebt sich Mark ausgerechnet in Sarah, die Tochter des Mannes, den er beschatten soll, und sieht seinen "Job" in einem völlig neuen Licht. Aber Aussteigen ist fast unmöglich ...(www.amazon.de)

"Wenn zwei Menschen sich mögen, zählen die Worte nicht, sondern die Gesten. Sie reden mit Armen und Beinen, sie lächeln und finden eine gemeinsame Sprache. So geht die Liebe. Es ist eine Sprache ohne Worte."

Erster Satz:
Onkel Fritz setzt sich neben mich auf die Couch.


Meine Meinung:
Watching you hat mich wirklich gepackt!
Es ist ein spannendes Buch, vom Anfang bis ganz zum Schluss. Und doch ist es sehr leicht zu lesen.
Die Mischung aus Spannung und Liebe hat mich dazu gebracht, dass ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte, und somit auch schnell durchgelesen habe.
Sicherlich eines meiner Highlights in diesem Jahr, und meiner Meinung nach ein Buch welchem man mehr Beachtung schenken sollte!

Meine Sterne
Buch/Covergestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen