Sonntag, 30. Dezember 2012

Buttermilchküsse von Jaclyn Moriarty


Infos
Originaltitel: I have a Bed made of Buttermilk Pancakes
Taschenbuch
btb Verlag
512 Seiten


Das Leben ist eine sinnliche Reise – steigen Sie ein! Fahren Sie mit!

Der jungen Lehrerin Cath Murphy kommt ihr Leben total ereignislos und langweilig vor. Die junge Lehrerin, die auch noch unglücklich verliebt ist, ahnt nicht, dass eine ganze Familie mit nichts anderem beschäftigt ist, als sie zu beschatten und ihre Wünsche zu erfüllen. Die Zings sorgen dafür, dass Eminem Cath einen Song auf den Leib schreibt und dass sie von einem Olympiasieger im Schwimmen trainiert wird, von den anderen täglichen Überraschungen und Freuden mal ganz abgesehen … Warum die Zings das alles für Cath tun? Nun, das ist eine lange und seltsame Geschichte. (www.amazon.de)


Erster Satz:
Es war einmal ein Aquarellmaler, der glaubte, er könne einen Fallschirm erfinden.

Meine Meinung:
Ich habe schon einige Bücher von Jaclyn Moriarty gelesen, zum Beispiel "Ein Sommer der ungeschminkten Lügen". Ihr Bücher sind alle sehr ähnlich aufgebaut, aus vielen unterschiedlichen Persperktiven, immer wieder gespickt mit Besonderheiten, wie beispielsweise Tagebucheinträge, Briefe etc..
Ich habe zu diesem Buch bereits einige Kritiken gelesen, viele waren von diesem Buch enttäuscht.
Mir ging es überhaupt nicht so. "Buttermilchküsse" hat mich auf ganzer Linie überzeugt.

Die Charakter waren mir alle sehr sympatisch, die Story war sehr interessant und hatte ein unerwartetes Ende.
Irgendwas an diesem Buch hat mich gefesselt und ich werde es noch lange in Erinnerung behalten.

Meine Sterne:
Buch/Covergestaltung 4 1/2 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen

Klick drauf:
http://buchgelesen.blogspot.ch/2012/05/ein-sommer-der-ungeschminkten-lugen.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen