Sonntag, 31. März 2013

Bossypants - Haben Männer Humor - Tina Fey


Info:
Broschiert
Rowohlt Polaris Verlag
288 Seiten

Die erfolgreichste Comedy-Frau der Welt: unglaublich komisch, unglaublich sympathisch! Dies ist die Geschichte eines schüchternen, wenig selbstbewussten Mädchens aus der Vorstadt, das als Kind nicht sehr ansehnlich war, als Studentin immer mit den Schwulen rumhing, mal zu dünn war, mal zu dick, aber nie richtig, und sich dann vornahm, die letzte Männerbastion zu knacken: die Welt der Comedy. Tina Fey hat gekämpft und auch gesiegt – und doch ist ihr klar, dass selbst die emanzipierteste Frau der Welt die Waffen strecken muss, wenn es um Themen wie «zu breite Hüften» oder «Winkfleisch» geht. «Mit dieser genial wirren memoirenartigen Sammlung von Essays, Wäschelisten, wahren und erfundenen Geschichten, Scripts aus Comedyshows und peinlichen Fotos aus ihrer düsteren Vergangenheit liefert Miss Fey das literarische Gegenstück zu einem richtig tollen Comedy-Abend.» Entertainment Weekly (www.amazon.de)

Erster Satz:
Willkommen, Freund, herzlichen Glückwunsch zum Erwerb dieses in Amerika hergestellten echten Buches.

Meine Meinung:
Ich kannte Tina Fey eigentlich nur aus dem Fernsehen, also aus den Nachrichten und so weiter. Ihre Person hat mich aber sehr fasziniert.
Als ich entdeckt habe, dass sie eine Art Biografie geschrieben haben, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Ich habe bewusst eine Art Biografie geschrieben. Denn das Buch ist nicht chronologisch nach Ereignissen geordnet, sondern enthält viele Episoden aus ihrem Leben. Das habe ich aber als sehr angenehm und positiv empfunden.
Eine wirklich interessante und sehr amüsante Biografie, die mich zwar nicht ganz aus den Socken gehauen hat.

Meine Sterne:
Buch/Covergestaltung 4 1/2 von 5 Sternen
Sprache 4 von 5 Sternen
Gesamt 4 von 5 Sternen

Klick drauf:
 http://www.youtube.com/watch?v=KAg_J0jV7RM

Sonntag, 24. März 2013

Happyface von Stephen Emond

                                      
Info
Broschiert
320 Seiten
Loewe Verlag

Wie man sich durchs Leben grinst ...

Erst war alles Scheiße. Dann ist er umgezogen, hat angefangen zu grinsen - und plötzlich ist die Welt eine andere. Er hat jede Menge Freunde, die Mädchen stehen auf ihn und ohne ihn läuft keine Party. Warum? Weil er cool ist und schlagfertig, immer gut gelaunt und für jeden Mist zu haben, kurz - weil er HAPPYFACE ist ...

Dies sind die Aufzeichnungen und Erkenntnisse eines Teenagers, der sich eines Tages neu erfindet. Er setzt ein Grinsen auf, lächelt sich durch die ganze Kacke und wird zu - Happyface! (Quelle: www.amazon.de)
 
Erster Satz:
Beschreibe, was du siehst, und zeichne, was du fühlst.
 
Meine Meinung:
Ein besonderes Buch!
Im Grunde genommen ist es aufgebaut wie ein Comic, mit vielen Bildern.
Es ist das Tagebuch von Happyface. Happyface ist ein Teenager.
Eigentlich habe ich mir nur eine unterhaltsame Lektüre erwartet.
Aber am Schluss ist Happyface weit mehr als das.
Es ist ein wundervoll aufgebautes Jugendbuch mit einer ergreifenden Moral dahinter. Man muss es nur richtig lesen.
 
Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 4 von 5 Sternen
Gesamt 4 1/2 von 5 Sternen
 
 

Freitag, 15. März 2013

Die Erlebnisse des einsamsten Bären der Welt - Misery Bear's Leitfaden für die Liebe


Info
Originaltitel: Misery Bear's Guide to Love
Gebunden
rororo Verlag
64 Seiten


«Ein Buch? Das wird doch nie funktionieren. Wie alles in meinem Leben.» Misery Bear ist der traurigste, einsamste und betrunkenste Teddybär auf der ganzen Welt. Der putzige, depressive kleine Racker sucht die Liebe und scheitert beständig. Auch sonst ist sein Leben eine Folge freudloser Ereignisse: Er verliert seinen Job, verbringt die Feiertage grundsätzlich allein, wird von Kate Moss gestalkt und trinkt mehr, als er verträgt. Nun legt er endlich sein erstes Werk vor – ein wunderbar witziges und herzzerreißendes Buch über alles, was mit Liebe zu tun hat: mit Misery Bear’s Tagebucheinträgen, praktischen Tipps fürs Dating, merkwürdigen Cocktailrezepten, rührenden Liebesbriefen und hochromantischen Gedichten.(Quelle: www.amazon.de)

Erster Satz
Hallo, mein Name ist Misery Bear.

Meine Meinung:
Dieses Buch ist einfach wundervoll.
Der kleine Misery Bear wurde schon oft enttäuscht in Sachen Liebe. Und doch gibt er nicht auf und sucht weiter nach seiner grossen Liebe.
Das Buch ist wirklich schön gestaltet und die Geschichte von Misery Bear geht jedem ans Herz.
Man möchte ihn am liebsten drücken. Und kann eigentlich gar nicht verstehen wieso er noch keine Partnerin hat.

Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache nicht bewertbar
Gesamt 5 von 5 Sternen

Klick drauf!
http://www.youtube.com/show/miserybear



Alle sieben Wellen von Daniel Glattauer


Info:
Taschenbuch
Goldman Verlag
219 Seiten


Die Fortsetzung von "Gut gegen Nordwind"

Erstens: Sie kennen Emmi Rothner und Leo Leike? Dann haben Sie also „Gut gegen Nordwind“ gelesen, jene ungewöhnliche Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, per E-Mail rettungslos verlieben. Zweitens: Für Sie ist die Geschichte von Emmi und Leo und ihrer unerfüllten Liebe abgeschlossen. Mag sein. Aber nicht für Emmi und Leo! Drittens: Sie sind der Ansicht, dass die Liebenden zumindest eine einzige wirkliche Begegnung verdient hätten und der Roman eine zweite Chance auf ein anderes Ende? Bitte, hier haben Sie’s! Viertens: Sie haben keine Ahnung, wovon hier die Rede ist? Kein Problem. In diesem Buch erfahren Sie alles: von Leos Rückkehr aus Boston, von Emmis Eheproblemen und von der siebenten Welle, die immer für Überraschungen gut ist. (Quelle: www.amazon.de)

"Wohin? - Nirgendwohin. Einfach nur weiter. Du lebst dein Leben. Ich lebe mein Leben. Und den Rest leben wir gemeinsam."

Erster Satz:
Hallo.

Meine Meinung:
Muss ich wirklich noch viel dazu sagen?
Alle sieben Wellen ist mindestens genau so gut wie Gut gegen Nordwind.
Eine Geschichte so intensiv gefühlvoll wie keine zweite.
Ich habe das Bedürfnis die Bücher und die Geschichte von Leo und Emmi immer und immer wieder zu lesen.
Eine Geschichte, die für immer in meinem Herzen bleiben wird.
Und jetzt habe ich Angst vor einer Leseflaute.. Wie soll ein Buch bloss an diese Geschichte herankommen?

Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen

Klick drauf!
http://www.youtube.com/watch?v=AhwQkh-Iu6A

Dienstag, 12. März 2013

Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer


Info
Taschenbuch
Goldmann Verlag
224 Seiten


Emmi Rothner möchte per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift „Like“ kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher – bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja? (Quelle: www.amazon.de)

"Schreiben ist Küssen mit dem Kopf."

Erster Satz
Ich möchte bitte mein Abonnement kündigen.

Meine Meinung:
Ich versuche so gut wie irgendwie möglich in Worte zu fassen, wie wunderbar dieses Buch ist.
Emmi und Leo schreiben sich E-Mails und kommen sich dabei näher. Mir war nie bewusst, dass daraus eine wirklich ergreifende und gefühlvolle Geschichte entstehen kann. Den Hype um das Buch fand ich irgendwie schon fast ein bisschen übertrieben. Ich habe mich gefragt: Wie kann ein E-Mail-Roman so berührend sein?
Jetzt nachdem ich es gelesen habe, verstehe ich alles.
Es ist die berührendste, wundervollste, tiefgründigste und absolut ehrlichste Liebesgeschichte, die ich je gelesen habe.
Ich danke Daniel Glattauer, dass er so etwas wunderbares niedergeschrieben hat und bin dankbar für jedes einzelne seiner Wörter.
Eine Geschichte, der ich tiefverbunden bin und die ich nie vergessen möchte. Eine Geschichte, die mich so gefesselt hat, dass ich gleich den Nachfolgeband lesen muss.

Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen

Klick drauf:
http://www.youtube.com/watch?v=cT6eDo9LJ8I
http://www.youtube.com/watch?v=E9P_r7UUbsM

Mittwoch, 6. März 2013

Woran starb das Tote Meer? - Widersprüchliches zum Lach(denk)en



Info
Taschenbuch
Brendow Verlag
128 Seiten

Der kreative Kopf von Arno Backhaus ist einer schier unerschöpfliche Ideen-Fundgrube. Hier stöbert er Kuriositäten auf, die unsere Sprache hervorbringt, und präsentiert ein buntes Sammelsurium von Kalauern, Wortspielereien, Reimen, Fragen, Gedankensplittern, Aphorismen und Sprüchen - Sprichtwörtliches und Widersprüchliches, Merk-Würdigkeiten im wahrsten Sinne des Wortes, zum Lachen und Um-die-Ecke-denken. Ein Buch für alle Lebenslagen, zum Selberlesen und Amüsieren, aber auch zum Nachschlagen, wenn mal wieder ein kluger Aufhänger für Geburtstags- und Grußkarten, den Schaukasten, die Predigt, den Gemeindebrief, das Jugend- oder Hauskreisthema fehlt. Dabei ist es wie immer "typisch Arno": unerschrocken, geistreich, kreativ und mit einem Augenzwinkern geschrieben.(www.amazon.de)

"Der Mensch ist nicht mehr das, was er war, seit er nur noch das ist, was er hat."

Erster Satz
Für eine Abkürzung, sagte der Wanderer ist mir kein Weg zu weit.

Meine Meinung:
Ja, wieder ein kleines Buch für Zwischendurch...
Aber irgendwie hat mich dieses Buch trotz der nur 128 Seiten ziemlich lang aufgehalten.
Ich musste über den ein oder anderen Punkt nachdenken zum Teil wurden regelrecht Diskussionen über das ein oder andere geführt.
Viele Sprüche sind auch in mein Zitate-Buch gewandert.
Wer also etwas witziges kleines für Zwischendurch sucht, das einem aber doch auch zum Nachdenken bringt, sollte sich dieses Buch mal genauer anschauen.

Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache: nicht bewertbar
Gesamt 4 1/2 von 5 Sternen

Sonntag, 3. März 2013

Acht Wochen verrückt von Eva Lohmann



Info
Taschenbuch
Piper Verlag
224 Seiten


Verrückt ist doch jeder, der in die Klapse kommt. Mila also auch. Acht Wochen wird sie erst mal bleiben. Was sie da soll? Und was es eigentlich heißt, normal zu sein? Wer weiß das schon. Auf jeden Fall begegnet sie einer Menge Verrückter – und endlich auch wieder sich selbst.(Quelle: www.amazon.de)
 
Erster Satz
Der Tag, an dem ich in die Klapse komme, ist ein Donnerstag.
 
Meine Meinung:
Wieder ein wirklich tolles und herzergreifendes Buch.
Mila ist verrückt. Naja, ich bin mir nicht ganz sicher, ob verrückt der richte Ausdruck ist. Mila leidet unter Depressionen und wird deshalb in eine Klinik eingewissen.
Am Anfang ist alles so gar nicht leicht für sie. Aber mit der Zeit kann sie sich mit ihrem Problem aueinander setzen und sieht ein, dass daran überhaupt nichts schlimm ist. Und sie findet in der Klinik sogar, ja man könnte sagen, Freunde.
Das Buch ist so toll geschrieben, ich hab es regelrecht verschlungen. Mila war mir so sympatisch, aber auch die Nebencharakter waren leicht ins Herz zu schliessen.
Die Hauptaussage die dieses Buch meiner Meinung nach trägt ist, dass man sich immer so akzeptieren soll wie man ist, auf seine Gefühle, seine Empfindungen und vorallem sein Herz hören sollte.
 
Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 4 1/2 von 5 Sternen
Sprache 4 1/2 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen
 

Samstag, 2. März 2013

Die Freiheitsstatue hat Schuhgrösse 1200 - Die neue Dosis unnützes Wissen

Info
Taschenbuch
Riva Verlag
224 Seiten

Wussten Sie, dass sich männliche Fruchtfliegen mit Alkohol betrinken, wenn sie keinen Sex bekommen? Dass ein Chorknabe im Stimmbruch als Mutant bezeichnet wird? Das der Vollmond neunmal so hell ist wie der Halbmond? Dass das russische Pendant zu Max Mustermann Iwan Iwanowitsch Iwanov heißt? Oder dass der Dampf einer heißen Tasse Kaffee die gleiche Menge an Antioxidantien enthält wie drei Orangen zusammen? Diese und weitere unglaubliche, spannende und skurrile Fakten aus allen Bereichen des Lebens beinhaltet dieses Buch. Zusammengestellt wurden sie auf der großen Facebook-Seite »Unnützes Wissen«, die täglich Tausende Fans begeistert. (Quelle: www.amazon.de)
 
 
Erster Satz:
Die Erde dreht sich schneller, wenn im Herbst die Blätter fallen.
 
Meine Meinung
Ich brauchte mal wieder was leichtes für zwischendurch und fand mit diesem Buch genau das Richtige.
Es machte mir wirklich grossen Spass, allerlei skurille, witzige, staunenswerte Dinge zu erfahren, die so unnütz sind, aber trotzdem immer unheimlich interessant waren.
Das Einzige, was ich nicht so ganz mochte ist, dass das Buch nicht in einzelne Themenbereich abgetrennt wurde.
Aber ansonsten ein echt witziges Zwischendurch-Buch.
 
Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 4 von 5 Sternen
Sprache nicht bewertbar
Gesamt 4 von 5 Sternen
 
Klick drauf: