Sonntag, 24. März 2013

Happyface von Stephen Emond

                                      
Info
Broschiert
320 Seiten
Loewe Verlag

Wie man sich durchs Leben grinst ...

Erst war alles Scheiße. Dann ist er umgezogen, hat angefangen zu grinsen - und plötzlich ist die Welt eine andere. Er hat jede Menge Freunde, die Mädchen stehen auf ihn und ohne ihn läuft keine Party. Warum? Weil er cool ist und schlagfertig, immer gut gelaunt und für jeden Mist zu haben, kurz - weil er HAPPYFACE ist ...

Dies sind die Aufzeichnungen und Erkenntnisse eines Teenagers, der sich eines Tages neu erfindet. Er setzt ein Grinsen auf, lächelt sich durch die ganze Kacke und wird zu - Happyface! (Quelle: www.amazon.de)
 
Erster Satz:
Beschreibe, was du siehst, und zeichne, was du fühlst.
 
Meine Meinung:
Ein besonderes Buch!
Im Grunde genommen ist es aufgebaut wie ein Comic, mit vielen Bildern.
Es ist das Tagebuch von Happyface. Happyface ist ein Teenager.
Eigentlich habe ich mir nur eine unterhaltsame Lektüre erwartet.
Aber am Schluss ist Happyface weit mehr als das.
Es ist ein wundervoll aufgebautes Jugendbuch mit einer ergreifenden Moral dahinter. Man muss es nur richtig lesen.
 
Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 4 von 5 Sternen
Gesamt 4 1/2 von 5 Sternen
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen