Sonntag, 26. Mai 2013

Zurück auf Glück von Patricia Marx

Info
Originaltitel: Starting from Happy
Taschenbuch
Insel Taschenbuch Verlag
222 Seiten

Auf einer Party in New York: Als sie für Apfelkuchen Schlange stehen, begegnen sich die fröhliche, aber neurotische Dessous-Designerin Imogene Gilfeather und der eigenwillige, aber liebenswerte Wissenschaftler Wally Yez. Der scheint der perfekte Mann für Imogene zu sein, doch: »Perfekt«, befindet sie, »ist nicht mein Typ«. Während sich Wally sicher ist, für Imogene bestimmt zu sein, hält sich ihr Interesse an Liebe und Romantik in Grenzen: »Weißt Du, warum ich keine Ohrlöcher habe? Weil die für immer sind!« Doch die Liebe nimmt ihren Lauf: Aus anfänglichen Emails werden stundenlange Telefongespräche; aus einem Date werden zwei, dann drei, dann viele. Imogene und Wally werden ein Paar. Doch hält das Glück, was es verspricht? Mit viel Witz, einer gehörigen Portion Ironie und einer Prise schwarzem Humor erzählt »Zurück auf Glück« von der Alchemie der Paarbeziehung ? eine alltägliche und doch überraschend ungewöhnliche Liebesgeschichte, zwischen zwei Menschen, die nicht aufeinander gewartet haben, und doch füreinander bestimmt sind (Quelle: www.amazon.de)

"Tatsache: Nichts währt ewig - noch nicht einmal nichts. Und so geschah es, dass bald doch wieder etwas geschah."
 
Erster Satz
Warnung: Wenn Ihnen auf diesen Seiten eine imaginäre Zahl oder ein Akzent begegnen sollte, denken Sie sich nichts weiter dabei.
 
Meine Meinung
Das Buch ist wirklich was Besonderes. Nichts für jedermann, aber auf jeedeeeen Fall lesenwert.
Mich hat es total begeistert. Es ist einfach anders als alle anderen Bücher, nicht nur der Aufbau sondern auch die Geschichte.
Imogene und Wally sind soo sympathisch. Ich mochte die beide wirklich sehr. Und irgendwie habe ich mir beim Lesen gewünscht, dass irgendwo da draussen eine Imogene und ein Wally rumlaufen.
Wer eine total gefühlsvolle, traurig-schöne Liebesgeschichte sucht, ist bei diesem Buch sicher falsch.
Es ist wirklich eher eine skurrile, aussergewöhnliche Geschichte, aber dennoch einer der schönsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe!
 
 
Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 4 1/2 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen
 
Klick drauf!

Montag, 20. Mai 2013

Herztöne von Katja Kessler


Info
Taschenbuch
Diana Taschenbuch Verlag
416 Seiten


Das hinreißend komische Romandebüt einer der erfolgreichsten deutschen Journalistinnen

Was kann einer Journalistin passieren, wenn sie von ihrer Pitbull-Chefin auf eine überkandidelte Modeparty gescheucht wird? Sie tüdelt sich aus Frust einen an. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den größten Spießer aller Zeiten. Sie wacht morgens auf – ohne Mann, aber mit Abschiedsbrief. Lissie weiß: Weinen macht alt und hässlich. Aber sie muss auch lernen: Männer sind wie Hexenschüsse. Manchmal haben sie Langzeitwirkung …(www.amazon.de)

"Manchmal ist das Leben ein Drehbuch, wo Gott, der Autor, vergessen hat, den roten Filzer zu nehmen und Szenen wegzustreichen, die zu schön sind. um wahr zu sein."
 
Erster Satz:
Lissie Lensens Leben war toll.
 
Meine Meinung
Ich bin ja ein bekennender Katja Kessler-Fan. Aber ich muss jetzt ehrlich sein, ich hab nicht besonders viel von diesem Buch erwartet. Auch die Kritiken auf Amazon, die ich mir eigentlich sonst nie durchlese, bevor ich ein Buch nicht beendet habe, waren nicht nur positiv.
Aber du meeeine Güte! Dieses Buch ist der helle Wahnsinn!!
Es hat mich so, so sehr begeistert! Mich hat die Story total mitgerissen. Ich konnte mit Lissie mitlachen, mitweinen, mitfeiern und mitleiden. Ich hab mich gefühlt als wären wir beste Freundinnen.
Deshalb war ich auch so traurig als ich das Buch beendet habe, obwohl auch das Ende total schön war. Und ich hoffe inständigst auf eine Fortsetzung!
 
Meine Sterne:
Cover/Buchgestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen


 

Donnerstag, 9. Mai 2013

Entweder vielleicht oder doch lieber ja - 90 lebenswichtige Entscheidungsbäume von Heike Kottmann

Info
Taschenbuch
Knaur TB Verlag
192 Seiten


Hast du Lust auf das verrückteste Buch des Jahres? Nein? Vielleicht? Oder doch lieber ja? Heike Kottmann, die Erfinderin der NEON-Rubrik "Entscheidungsbäume" präsentiert die lustigsten, aberwitzigsten und lebenswichtigsten Entscheidungen, denen man sich tagtäglich stellen muss: Soll ich aufstehen oder lieber liegen bleiben? Heimgehen oder noch ein Bier trinken? Und überhaupt: Welches Tattoo passt zu mir? In einem rasanten Frage-Antwort-Spiel gelangt garantiert jeder zu einer Entscheidung. Zum Lachen, Ausprobieren, Spaß haben! (Quelle: www.amazon.de)
 
Erster Satz:
Mit Entscheidungen haben es sich die Leute noch nie leicht gemacht.
 
Meine Meinung:
Ich wollte mal wieder was kleines für Zwischendurch.
Da kam dieses Buch gerade perfekt.
Auch ich hab manchmal Mühe mich zu entscheiden, deshalb sprach mich dieses Buch gleich an.
Es hat mir sehr gut gefallen wie das Ganze aufgebaut wurde, die Illustrationen waren wirklich sehr schön und passend.
Ich musste öfters mal schmunzeln. Und das war genau das was ich mir von diesem Buch erwartet habe.
 
Meine Sterne
Buch/Covergestaltung: 5 von 5 Sternen
Sprache nicht bewertbar
Gesamt 4 von 5 Sternen
 
Klick drauf:

Bad Hair Years von Martina Kink



Info
Taschenbuch
Heyne Verlag
288 Seiten

Kein Kind, kein Kerl, keine Karriere

„Ich bin Sekretärin. Wie mir das passieren konnte, ich weiß es nicht, aber mir war immer bewusst, dass die ersten drei Buchstaben in Assistentin nicht ohne Grund “Ass” lauten.“ Trotzdem dauert es zehn Jahre, bis M. sich aus den Vorzimmern diverser Chefetagen befreit. Und selbst den Singletisch auf Hochzeiten mit Bravour übersteht.

Eine Geschichte zwischen dreißig und vierzig, vom Pärchen zum Single, von München nach Manhattan und von der Tippse zur Texterin. Geplant war das nicht. Es ist eher passiert. Und das ist auch gut so. (Quelle: www.amazon.de)
 
Erster Satz:
"Es war einmal ein Engel, es war einmal ein Teufel..."
 
Meine Meinung:
Puuuh, ich hab wirklich lange für dieses Buch gebraucht!
Irgendwie weiss ich gar nicht so recht wieso. Es hat mich wirklich gut unterhalten, war total witzig.
Aber irgendwie konnte es mich trotzdem nicht fesseln.
Obwohl mir der Schreibstil der Autorin sehr zu gesagt hat. Er ist total leicht und erfrischend.
Und die Hauptfigur war mir auch sehr sympathisch.
Ich weiss wirklich nicht, wieso ich so lange für dieses Buch gebraucht habe. Hat mir vielleicht manchmal ein wenig die Spannung gefehlt? Kann sein.
Das Ende lässt mich auf eine Fortsetzung hoffen, die ich sicherlich auch lesen werde.
 
Meine Meinung:
Cover/Buchgestaltung: 4 1/2 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 4 von 5 Sternen