Montag, 29. Juli 2013

Kennst du das Gefühl, wenn du die Haustür zuziehst und den Schlüssel nicht eingesteckt hast? 1000 Situationen, die jeder kennt

Info
Taschenbuch
Riva Verlag
200 Seiten

Das Gefühl kenne ich … … wenn man das Gurkenglas nicht aufkriegt und dann kommt jemand und macht es ganz locker auf. Oder wenn man nach einer langen Zeit seinen Heimatdialekt wieder hört und es einem ganz warm ums Herz wird. Oder wenn man Charaktere in einem Buch so gern mag, dass man sich wünscht, dass es sie wirklich gäbe. Oder wenn es endlich wieder Erdbeeren gibt. All diese und noch viel mehr ganz spezielle Gefühle und Situationen sind in diesem Buch zusammengetragen. Ein Sammelsurium zum Schwelgen, Schmökern und Spaßhaben und die perfekte Lektüre für Momente, in denen man etwas zur Aufheiterung braucht. (Quelle: www.amazon.de)
 
Erster Satz:
Diese Augenblicke hat kein Autor geschrieben, sondern einzig und allein das Leben
 
Meine Meinung:
Dieses Buch ist einfach der Wahnsinn!
Es gab sooo viele Situation in denen ich mich wiederentdeckt habe und dann einfach laut loslachen musste.
Man kann gut in alten Erinnerung schwelgen und das gefällt mir besonders gut an diesem Buch.
Muss man lesen!
 
Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 4 von 5 Sternen
Sprache nicht bewertbar
Gesamt 4 1/2  von 5 Stermem
 
 

Eulenglück von Celestino Piatti

Info
Gebunden
NordSüd Verlag
32 Seiten


Die Hühner, Enten und Gänse können es nicht glauben: Die beiden Eulen oben im Baum sind glücklich! Einfach glücklich über das, was ihnen der Tag bringt: froh bei Regen oder Sonnenschein, zufrieden mit den Blumen und Schmetterlingen, erfreut über grünes Gras und fallendes Laub. Doch dieses Glück ist nur für den, der es begreift. (Quelle: www.amazon.de)
 
Erster Satz:
In einem alten Gemäuer lebte einst ein Eulenpaar.
 
Meine Meinung:
Ein unheimlich bezauberndes Buch.
Die Geschichte des Eulenpaars ist so wunderschön erzählt und dieses Buch schafft es auf 32 Seiten eine Botschaft zu vermitteln, die oft nicht einmal ein Buch mit 400 Seiten vermitteln kann.
Ein Buch, dass mir trotz seiner Kürze unheimlich ans Herz geht und dessen Botschaft in die Welt hinausgetragen gehört!
Sehr, sehr empfehlenswert!!
 
Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen
 

Was ist grün und steht vor der Tür? Ein Klopfsalat! - Miese Witze Vol. 1

Info
Taschenbuch
Eichborn Verlag
112 Seiten


Was heißt DJ auf Arabisch? Machma Lala! Was sagt man von einem Spanner, der gestorben ist? Der ist weg vom Fenster. Was fliegt durch die Luft und macht Mus Mus? Eine Biene im Rückwärtsgang! Langweilige Witze braucht kein Mensch ? miese Witze schon. Denn miese Witze sind die Witze zur Zeit: kurz, knackig, schräg. Viel Vergnügen! (Quelle: www.amazon.de)
 
Erster Satz:
Der Flachwitz lebt.
 
Meine Meinung:
Sonderlich viel gibt es nicht zusagen zu diesem Buch.
Es war ganz amüsant für zwischendurch und brachte mich zum Schmunzeln, so richtig der Brüller war's jetzt aber auch nicht.
 
Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 4 von 5 Sternen
Sprache nicht bewertbar
Gesamt 3 1/2 von 5 Sternen
 

Ricky Ricardo, mein Handy und ich von Micol Ostow



Info
Originaltitel: What would my cell phone do?
Broschiert
aufbau Verlag
288 Seiten

Aggie, 16, pummelig, ungeschickt, durchschnittliches Aussehen, aber mit umso mehr Selbstironie und Witz ausgestattet, findet die Idee ihres Vaters, nach Alaska zu ziehen, gelinde gesagt, bescheuert. Aber da sogar ihre sonst so schrille Mutter eingewilligt hat, gibt es nun kein Zurück mehr. In dem attraktiven und witzigen Duncan findet Aggie schon am ersten Tag einen besten Freund. Das kann nur noch von dem Schwarm der Schule getoppt werden, bei dem es natürlich nicht lange dauert, bis er auftaucht. Und in den sich Aggie prompt verknallt. Die beiden laufen sich immer öfter über den Weg. Das verunsichert Aggie. Und ausgerechnet jetzt ist ihr Handy verschwunden ihr Halt, ihr Anker, ihre Verbindung nach Miami und zu ihrer besten Freundin Chloé. (Quelle: www.amazon.de)

"Aber irgendetwas an der Gegend hier, die Kälte, das Weiss - es kommt mir alles vor wie ein unbeschriebenes Blatt. Eine Chane, die negativen Freiflächen in mir zu überdenken."
 
Erster Satz:
Ich würde ja gern behaupten, das meine Eltern nicht schon immer nachweislich 161 Prozent mega durchgeknallt gewesen sind.
 
Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich positiv überrauscht!
Ich fand es total witzig, die Autorin hat einen tollen Schreibstil und Aggie, die Hauptprotagonistin war mir wirklich sehr sympathisch.
Es gibt aber doch ein paar kleine Kritikpunkte. Ich finde die Story mit dem verschwunden Handy kam ein wenig zu kurz und auch fand ich, dass die Spannung erst gegen Ende des Buches so richtig aufkam.
Ansonsten hat mir das Buch wirklich richtig gut gefallen!
 
Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 4 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 4 1/2 von 5 Sternen