Samstag, 26. Oktober 2013

Coraline von Neil Gaiman



Info
Broschiert
Arena Verlag
175 Seiten

Coraline ist mit ihren Eltern in ein düsteres altes Haus gezogen. Die Nachbarn sind reichlich merkwürdig: Der verrückte Herr mit Schnurrbart erzählt von seinem Mäusezirkus, die schrulligen Schauspielerinnen warnen sie vor dem tiefen Brunnen im Garten. Noch merkwürdiger findet Coraline die zugemauerte Tür in ihrer Wohnung. Was verbirgt sich hinter dieser Tür? (Quelle: www.amazon.de)
 
"Ich will gar nicht alles haben, was ich will. Das will kein Mensch. Nicht wirklich. Wo bliebe der Spass dabei, wenn ich einfach alles kriegen würde, was ich will? Einfach so, ohne dass es mir etwas bedeutet?"
 
Erster Satz:
Kurz nach dem Umzug entdeckte Coraline in dem Haus, in das sie gezogen waren, die Tür.
 
Meine Meinung:
Die Geschichte von Coraline ist besonders. Sie ist nicht wie andere Geschichten. Sie ist so voller Fantasie und Magie und doch irgendwie ganz real. Manchmal ist sie gruselig und unheimlich. Und man will immer weiterlesen und wissen, was Coraline als nächstes in ihrem grossen Abenteuer erlebt.
Der Schreibstil ist ganz einfach gehalten, das vereinfacht das Lesen natürlich zusätzlich.
Ich finde, das Buch beinhaltet auch eine Moral, das gefällt mir ebenfalls wirklich gut.
Deshalb, taucht ein in die Geschichte von Coraline. Denn nichts ist so wie es am Anfang scheint...
 
Meine Sterne:
Cover/Buchgestaltung 4 von 5 Sternen
Sprache 4 1/2 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen
 
Klick drauf!
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen