Samstag, 21. Dezember 2013

Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte von Noel Hardy


Info
Taschenbuch
Heyne Verlag
224 Seiten

Wenn Schutzengel mogeln ...

Die junge Restauratorin Emma ist ein echter Pechvogel. Was sie anfasst, geht schief, vor allem in der Liebe. Als sie aber bei der Arbeit an einem Fresko kurz vor Weihnachten auch noch vom Gerüst fällt und beinahe ums Leben kommt, reicht es ihr: Sie beschließt, ihren saumseligen Schutzengel zu verklagen. Dass der dann tatsächlich vom Himmel auf die Erde geschickt wird, um sich zu verteidigen, hat sie zuallerletzt erwartet. Noch dazu sieht er unverschämt gut aus ... Aber ist er überhaupt wirklich ein Engel? (Quelle: www.amazon.de)

Erster Satz:
Sarah Anne war ein Jahr alt, und hinterher konnte niemand genau sagen, warum das Fenster mitten im Winter so lange offen gestanden hatte oder wie das Mädchen überhaupt auf das Fensterbrett gelangt war.

Meine Meinung
Dieses Buch ist ein wirklich süsses Buch für die Adventszeit.
Es ist witzig, stimmt einem aber auch zum nachdenklich und steckt voller kleiner Wunder.
Die Charaktere dieser Geschichte sind wirklich hervorragend herausgearbeitet und wirklich sehr liebenswürdig.
Was mir auch sehr gut gefallen hat, dass es mal nicht aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde, das hat nämlich auch wunderbar zum Buch gepasst.
Wirklich eine Empfehlung für die Zeit rund um Weihnachten

Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 4 von 5 Sternen
Sprache 4 1/2 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Steren



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen