Sonntag, 26. Januar 2014

"Herbert Sitz!" Männer sind wie Hunde - Ein Erziehungsratgeber von Elke Morri

Herbert, sitz!

Info
Taschenbuch
mvg Verlag
160 Seiten



Bücher darüber, wie man lernt, Männer zu verstehen und mit ihnen umzugehen, gibt es wie Sand am Meer. Dabei ist es doch so einfach: Männer ticken wie Hunde. Wie auch bei den Vierbeinern gibt es unter Männern verschiedene Rassen und Typen, über deren charakteristische Eigenschaften man sich bereits bei der Anscha¬ffung im Klaren sein sollte. Da wären z.B. der Beschützer (Schäferhund), der Unterhaltsame (Terrier), der Bindungsunwillige (Dackel), der Jäger (Windhund) und noch viele weitere, die alle ganz besondere Merkmale und Bedürfnisse aufweisen. Darüber hinaus existieren ein paar grundlegende Gesetze für die Erziehung und Haltung der Lieblinge sowie Sonderregeln im Umgang mit Problemmännern. »Herbert, sitz!« gibt wertvolle Tipps für jede Lebenslage und liefert einen unschätzbaren Beitrag zum tiefergehenden Verständnis zwischen Frau und ihrem Zweibeiner. Dies ist nicht nur ein Buch. Dies ist die Antwort auf alle Fragen. (Quelle: www.amazon.de)

Erster Satz:
Bücher darüber, wie man lernt, Männer zu verstehen und mit ihnen umzugehen, gibt es wie Sand am Meer.

Meine Meinung:
Mich hat vor allem die Aufmachung des Buches und die Idee sehr angesprochen.
Leider war ich etwas enttäuscht. Ich musste zwar das ein oder andere mal Schmunzeln, aber so richtig überzeugen konnte mich dieses Buch gar nicht.
Am Schluss hat es mich sogar ziemlich gelangweilt. Schade!

Meine Sterne:
Cover/Buchgestaltung: 5 von 5 Sternen
Sprache 3 1/5 von 5 Sternen
Gesamt 3 1/5 von 5 Sternen









Sonntag, 19. Januar 2014

Die Bücherdiebin von Markus Zusak

Die Bücherdiebin



Info
Originaltitel: The Book Thief
Taschenbuch
Blanvalet Verlag
588 Seiten


Selbst der Tod hat ein Herz …

1939, Nazideutschland. Liesel lebt bei Pflegeeltern in der Himmelstraße in Molching. Sie sieht die Juden nach Dachau ziehen. Sie erlebt die Bombennächte über München. Und überlebt: weil der Tod sie in sein Herz geschlossen hat. Sie – und die Menschen aus der Himmelstraße.
Molching bei München. Hans und Rosa Hubermann nehmen die kleine Liesel Meminger bei sich auf – für eine bescheidene Beihilfe, die ihnen die ersten Kriegsjahre kaum erträglicher macht. Für Liesel jedoch bricht eine Zeit voller Hoffnung, voll schieren Glücks an – in dem Augenblick, als sie zu stehlen beginnt. Anfangs ist es nur ein Buch, das im Schnee liegen geblieben ist. Dann eines, das sie aus dem Feuer rettet.
Eine Diebin zu beherbergen, wäre halb so wild, sind die Zeiten doch ohnehin barbarischer denn je. Doch eines Tages betritt ein jüdischer Faustkämpfer die Küche der Hubermanns …
»Die Bücherdiebin« erzählt von kleinen Freuden, großen Tragödien und der gewaltigen Macht der Worte. Eine der dunkelsten und doch charmantesten Stimmen und eine der nachhaltigsten Geschichten, die in jüngster Zeit zu vernehmen waren. (Quelle: www.amazon.de)


"Mehr als alles andere war es der Geruch von Freundschaft, und sie roch ihn auch an sich selbst. Liesel liebte diesen Geruch."


Erster Satz:
Zuerst die Farben.


Meine Meinung:
Wie um Himmels Willen sollen meine Worte ausreichen, um meine Gefühle zu diesem Buch zu beschreiben?
Ich war mir nie sicher, ob ich dieses Buch lesen sollte. Die Thematik machte mir Angst, war ich bereit so etwas zu lesen, konnte ich es verkraften?
Jetzt, nachdem ich dieses Buch gelesen habe, war ich unendlich froh, die Geschichte von Liesel miterlebt zu haben. Und dennoch hatte es mir beinahe das Herz gebrochen, als es zu Ende war.
Dieses Buch ist in vielerlei Hinsicht etwas besonderes, nicht nur die Tatsache, dass es aus der Sicht des Todes geschrieben wurde, sondern auch der Aufbau des Buches haben mich von Anfang an fasziniert.
Aber das, was dieses Buch so einzigartig macht ist die Geschichte, die es erzählt. Die Geschichte von Liesel, einem kleinen Mädchen, welches eine Zeit erlebt, die wohl eines der dunkelsten Kapitel unserer Zeit hervorbrachte.
Der Schreibstil, die unheimlich berührende Geschichte und jedes einzelne Wort in diesem Buch machen es für mich einzigartig und unvergesslich.


Meine Sterne:
Cover/Buchgestaltung: 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen


Klick drauf!
https://www.youtube.com/watch?v=AnE4WyWsDv4





Sonntag, 12. Januar 2014

Über Bruce Springsteen von David Remnick

Über Bruce Springsteen


Info
Gebunden
Berlin Verlag
80 Seiten


Der eine gehört zu den großen der amerikanischen Rockmusik, der andere hat mit seinen Bücher über Mohammed Ali oder Barack Obama gezeigt, dass er wie kein Zweiter das Land und dessen Menschen versteht. Wenn der Chefredakteur des New Yorker David Remnick über Bruce Springsteen schreibt, kann nur ein einzigartiges Buch entstehen.
Um zu begreifen, was Amerika ist, hat es schon immer auch der Rockmusik bedurft. Bruce Springsteen ist wohl der amerikaniste aller Musiker und so erzählt David Remick nicht nur die Geschichte einer lebenden Legende, sondern ihm gelingt ein Griff ins Herz Amerikas. Es öffnet die Augen für den Menschen Springsteen, genauso wie für eine verlorene Generation, die Generation der Väter, die die Träume ihrer Kinder nicht mehr verstanden, die Band als Familie, die Familie als Unternehmen. Ein Blick so nah und aufwühlend, so scharf ohne ein Wort zu viel, dass dieser Text zu den großen Texten der Musikgeschichte wird, genau wie sein Gegenstand. (Quelle: www.amazon.de)


"Und an einem Abend, wie dafür gemacht, sich jung zu fühlen, gab er mir das Gefühl, zum allerersten Mal Musik zu hören..."


Erster Satz:
Vor fast einem halben Jahrhundert, als Elvis Presley "Harum Scarum" drehte und "Help!" in den Charts war, erwarb sich ein launischer, von seinem Vater geplagter und dennoch auf unheimliche Weise charismatischer Junge von der Küste New Jerseys namens Bruce Springsteen einen bescheidenen Ruf als Gitarrist in einer Band, die sich nach der Lieblingsseife des Leadsängers The Castiles benannt hatte.

Meine Meinung:
Bruce Springsteen ist für mich der grösste Künstler auf diesem Planeten. Und dieses Buch schafft es auf nur 80 Seiten, genau den Spirit wieder zu geben, den Bruce Springsteen ausstrahlt.
Es macht Lust auf mehr. Mehr Songs von Bruce Springsteen, mehr vom Boss selber.
Es ist ein Buch für die, die Bruce Springsteen verehren oder ihn und seine Musik einfach nur gern mögen.
David Remnick weiss, wie man ein Buch über eine Persönlichkeit wie Bruce Springsteen schreibt.
Einfach nur super!

Meine Sterne:
Cover/Buchgestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen

Mein Leben mit mir ist die Hölle für mich - Spektakuläre Einblicke in die Psyche einer Frau von Kathrin Spoerr

Mein Leben mit mir ist die ...



Info
Taschenbuch
Heyne Verlag
208 Seiten


Frauen am Krisenherd

Frauen, eigentlich harmonische Wesen, brechen wegen jeder Kleinigkeit einen Streit vom Zaun – bevorzugt mit dem Lebensgefährten oder der eigenen Mutter. Frauen machen sich ständig Gedanken über Busen, Falten und graue Haare. Frauen wollen den Haushalt nicht alleine bewältigen, geben aber die Kontrolle über die Waschmaschine keinesfalls ab. Alles Klischees? Klar. Aber alle wahr. Messerscharf, lustig und selbstironisch analysiert Kathrin Spoerr die Probleme und Schwächen des eigenen Geschlechts. In ihren Schilderungen wird sich jede Frau wiedererkennen – und kann aufatmen: Denn geteilte Neurosen sind halbe Neurosen.(Quelle: www.amazon.de)


Erster Satz:
Brüste, Sex, Streit, Urlaub, Hass, Schönheit, Altwerden, Mütter, Kinder, Schlafen, Marmelade


Meine Meinung:
Ich fand dieses Buch einfach nur doof. Es hat mir überhaupt nicht gefallen, wirklich gar nicht.
Dabei hatte ich ein witziges, aber manchmal auch ernsthaftes Buch erwartet. Aber ich konnte weder lachen noch hat mich das Buch zum Nachdenken angeregt, ich hab mich einfach nur aufgeregt!
Es war manchmal einfach ein sinnloses Aneinanderreihen von irgendwelchen Episoden aus dem Leben der Autorin, die mal so gar nicht spektakuläre waren, ganz im Gegenteil sie haben mich absolut gelangweilt, auf dem letzten 20 Seiten habe ich das Buch nur noch überflogen.
Es kam mir so vor, als wäre es besser gewesen die Autorin hätte keine Kinder und auch keine Beziehung, denn so richtig glücklich scheint sie damit nicht zu sein. Das Buch war ein einziges Jammern und Ablästern.
Ich war wirklich selten der selben Meinung wie sie.
Mir hat das Buch einfach überhaupt nicht zugesagt, meiner Meinung nach versucht es etwas zu sein, dass es nicht ist.
Schade, ich bin enttäuscht!


Gesamt:
Cover/Buchgestaltung: 3 1/2 von 5 Sternen
Sprache 4 von 5 Sternen
Gesamt 2 1/2 von 5 Sternen






Freitag, 3. Januar 2014

Ich bin da, aber die Haustür nicht von Anna Koch und Axel Lilienbaum

Info
Taschenbuch
rororo Verlag
288 Seiten


Eine Handynachricht tippt sich schneller, als man denkt – und «zack» ist das, was gerade noch betrunkene Blubberblasen im Gehirn waren, versendet und damit harte Wirklichkeit. Von kryptischen Botschaften aus der Clubtoilette bis zu herzer­weichenden Liebesschwüren versammeln sich hier erneut die unterhaltsamsten dieser nächtlichen Kommunikationsversuche. 20:10 Was soll ich anziehen? Hawaiiröckchen und Erdnussschalen auf den Brüsten? 20:11 Erdnussschalen?! Was hast du für Brüste?! 01:11 Scheiß Party. Die ganzen guten Girls gehen grad! Was is’n das? 01:13 Eine Alliteration. 01:14 Hä? 01:45 Soll ich sonst noch was mitbringen? 01:46 ’nen Kerl vielleicht ...?! :) 01:49 Ok, ich schau mal, was ich im Kühlschrank so finden kann ... Geht Gesichtswurst auch?! 09:11 Ey Leute, wer von euch hat gestern Nacht die zwei Sektgläser mit meinen Kontaktlinsen, die im Bad standen, leergetrunken? (Quelle: www.amazon.de)
 
Erster Satz:
"Wo kommen die SMS her und woher wollt ihr wissen, dass sie echt sind?"
 
Meine Meinung:
Ich hab bereits alle von der Reihe bisher erschienen Bücher gelesen und fand auch dieses Buch wirklich wieder sehr unterhaltsam.
Die Bücher dieser Reihe sind meiner Meinung nach perfekt für Zwischendurch und echt witzig!
 
Meine Sterne:
Cover/Buchgestaltung 4 1/2 von 5 Sternen
Sprache nicht bewertbar
Gesamt 4 1/2 von 5 Sternen
 
Klick drauf!

Donnerstag, 2. Januar 2014

Der Winterpalast von Eva Stachniak

Info
Originaltitel: The Winter Palace
Taschenbuch
Insel Verlag
529 Seiten


Geheime Gänge, verdeckte Türen, dunkle Nischen: Als die Waise Warwara als Dienstmädchen in den Winterpalast kommt, lernt sie schnell, sich ihre Verschwiegenheit und ihren aufmerksamen Blick zunutze zu machen. Keine Intrige, die ihr entginge, kein Getuschel, das ihren Ohren verborgen bliebe. Schnell wird sie zu einer der wichtigsten „Spioninnen“ im Palast. Als die junge Sophie von Anhalt-Zerbst – die spätere Katharina die Große – an den Hof kommt und auf dem Weg zur Macht eine Verbündete braucht, wird Warwara ihre engste Vertraute. Schließlich erklimmt Katharina den Zarenthron – aus der unerfahrenen Fremden wird eine der mächtigsten Frauen ihrer Zeit. Eva Stachniaks opulenter Roman über die ungewöhnliche Freundschaft zweier Frauen führt den Leser in eine Welt, in der Leidenschaft und Vertraulichkeit auf Heimtücke und Verrat treffen – in die abgründig-geheimnisvolle Welt des russischen Zarenhofs, gehüllt in schweren Brokat und knisternde Seide. (Quelle: www.amazon.de)
 
"Manche Träume sind verführerischer als die Liebe"
 
Erster Satz:
Spione bleiben normalerweise unsichtbar, ausser sie werden enttarnt, oder sie treten freiwillig ans Licht der Öffentlichkeit.
 
Meine Meinung:
Dieses Buch ist unglaublich.
Ich habe noch nicht besonders viele Historische Roman gelesen, aber das wird sich nach diesem Buch ganz bestimmt ändern!
Geschichten über den Adel haben mich ja schon immer wahnsinnig interessiert und dieses Buch war deshalb genau nach meinem Geschmack.
Und meine Erwartungen wurden weitaus übertroffen!
Eva Stachniak konnte mich mit ihrem Buch so fesseln, ich wollte es gar nicht mehr weglegen. Es passieren so viele Dinge in diesem Buch und trotzdem ist es auch ruhig und ausgeglichen geschrieben. Die Emotionen waren so authentisch beschrieben und die Geschichte wurde nach und nach aufgebaut, mit viele Puzzleteilchen, die am Schluss dieses grandiose Buch bildeten.
Ich kann mit Überzeugung sagen, wer dieses Buch nicht gelesen hat,  hat eindeutig etwas verpasst.
Ich bin begeistert.
 
Meine Sterne:
Cover/Buchgestaltung 4 1/2 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen
 
Klick drauf!