Donnerstag, 2. Januar 2014

Der Winterpalast von Eva Stachniak

Info
Originaltitel: The Winter Palace
Taschenbuch
Insel Verlag
529 Seiten


Geheime Gänge, verdeckte Türen, dunkle Nischen: Als die Waise Warwara als Dienstmädchen in den Winterpalast kommt, lernt sie schnell, sich ihre Verschwiegenheit und ihren aufmerksamen Blick zunutze zu machen. Keine Intrige, die ihr entginge, kein Getuschel, das ihren Ohren verborgen bliebe. Schnell wird sie zu einer der wichtigsten „Spioninnen“ im Palast. Als die junge Sophie von Anhalt-Zerbst – die spätere Katharina die Große – an den Hof kommt und auf dem Weg zur Macht eine Verbündete braucht, wird Warwara ihre engste Vertraute. Schließlich erklimmt Katharina den Zarenthron – aus der unerfahrenen Fremden wird eine der mächtigsten Frauen ihrer Zeit. Eva Stachniaks opulenter Roman über die ungewöhnliche Freundschaft zweier Frauen führt den Leser in eine Welt, in der Leidenschaft und Vertraulichkeit auf Heimtücke und Verrat treffen – in die abgründig-geheimnisvolle Welt des russischen Zarenhofs, gehüllt in schweren Brokat und knisternde Seide. (Quelle: www.amazon.de)
 
"Manche Träume sind verführerischer als die Liebe"
 
Erster Satz:
Spione bleiben normalerweise unsichtbar, ausser sie werden enttarnt, oder sie treten freiwillig ans Licht der Öffentlichkeit.
 
Meine Meinung:
Dieses Buch ist unglaublich.
Ich habe noch nicht besonders viele Historische Roman gelesen, aber das wird sich nach diesem Buch ganz bestimmt ändern!
Geschichten über den Adel haben mich ja schon immer wahnsinnig interessiert und dieses Buch war deshalb genau nach meinem Geschmack.
Und meine Erwartungen wurden weitaus übertroffen!
Eva Stachniak konnte mich mit ihrem Buch so fesseln, ich wollte es gar nicht mehr weglegen. Es passieren so viele Dinge in diesem Buch und trotzdem ist es auch ruhig und ausgeglichen geschrieben. Die Emotionen waren so authentisch beschrieben und die Geschichte wurde nach und nach aufgebaut, mit viele Puzzleteilchen, die am Schluss dieses grandiose Buch bildeten.
Ich kann mit Überzeugung sagen, wer dieses Buch nicht gelesen hat,  hat eindeutig etwas verpasst.
Ich bin begeistert.
 
Meine Sterne:
Cover/Buchgestaltung 4 1/2 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen
 
Klick drauf!
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen