Samstag, 7. Juni 2014

Fortunately, the milk (Die verrückte Ballonfahrt mit Professor Stegos Total-locker-in-der-Zeit-Herumreisemaschine) von Neil Gaiman

Fortunately, the Milk

Info
Taschenbuch
Harper Collins Verlag
128


Das kennt man ja: Papa will nur mal schnell Milch fürs Frühstück besorgen - aber es dauert eine halbe Ewigkeit, bis er wieder auftaucht! Und dann erzählt er auch noch diese völlig verrückte Geschichte, wie er von außerirdischen Monstern entführt wurde, mit einem Dinosaurier auf Zeitreise ging, bei Piraten,Vampiren und Zauberponys landete und am Schluss beinahe das ganze Universum auslöschte. Das glaubt doch einfach kein Mensch, oder? (Quelle: www.amazon.de)


Erster Satz:
There was only orange Juice in the fridge.


Meine Meinung:
Nochmal ein englisches Buch. Und ich habe es geliebt!
Die Geschichte war fantasievoll und die Illustrationen waren perfekt dazu abgestimmt.
Ich erlebte diese fantastische Reise gleich selbst mit, obwohl natürlich alles nur eine Ausrede wahr! Oder...?
Bildet euch eure Meinung doch einfach selbst, denn dieses Buch ist wirklich lesenswert!


Meine Sterne
Cover/Buchgestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 4 1/2  von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen



Every Day (Letztendlich sind wir dem Universum egal) von David Levithan

Every Day

Info
Taschenbuch
Random House Inc Verlag
336 Seiten




Die Geschichte einer ungewöhnlichen ersten großen Liebe – und ein phantastischer Roman, wie er realistischer nicht sein könnte

Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf, in einem anderen Leben. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren.

Doch dann verliebt A sich unsterblich in Rhiannon. Mit ihr will er sein Leben verbringen, für sie ist er bereit, alles zu riskieren – aber kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein?

Wie wäre das, nur man selbst zu sein, ohne einem bestimmten Geschlecht oder einer bestimmten Familie anzugehören, ohne sich an irgendetwas orientieren zu können? Und wäre es möglich, sich in einen Menschen zu verlieben, der jeden Tag ein anderer ist? Könnte man tatsächlich jemanden lieben, der körperlich so gestaltlos, in seinem Innersten aber zugleich so beständig ist? (Quelle: www.amazon.de)


"A sound waiting to be a word."


Erster Satz:
I wake up.


Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch wieder in Englisch gelesen.
Wow. Ein wirklich besonderes Buch. Die Geschichte ist wahnsinnig aussergewöhnlich. Man lernt so viele verschiedene Charaktere kennen.
Und vor allem entdeckt man, wie tief Liebe gehen kann und das sie alle Grenzen überwinden kann.
Es ist definitiv ein Buch, das jeder einmal gelesen haben muss, ob nun jetzt auf Englisch oder Deutsch.
Es war so fesselnd, dass ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte und gleichzeitig hat es mich wahnsinnig berührt.
Viele bemängeln ein wenig das Ende, aber für mich war das der perfekte Abschluss zu dieser Geschichte.
Definitiv eins meiner neuen Lieblingsbücher


Meine SterneCover/Buchgestaltung 4 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen