Samstag, 5. Juli 2014

My Book of Life by Angel von Martine Leavitt

My Book of Life by Angel



Info
Gebunden
Thienemann Verlag
256 Seiten


Vorne auf mein Buch schrieb ich „Mein Buch des Lebens von Angel“, was übrigens mein echter Name ist, Und meine wahre, eigene Geschichte, vielleicht einst von einem anderen Engel zu verlesen. Angel, 16 Jahre alt, trifft auf Cal – diese Begegnung verändert ihr normales Leben. Bevor sie es richtig merkt, macht Cal sie drogenabhängig und schickt sie auf den Babystrich. Angel beginnt, ihr Leben zu hassen. Sie schafft es aber erst, auszubrechen, als Cal ein noch jüngeres Mädchen mitbringt. Angel nimmt den Leser mit auf die Reise in ihr Innerstes. Man wird Zeuge von Angels Gedankenfetzen, Überlegungen, inneren Monologen und Gesprächen. (Quelle: www.amazon.de)

" Ich sagte, manchmal muss man auch einen Kilometer in den Schuhen eines anderen gehen."

Erster Satz:
Als Serena auf einmal weg war, suchte ich überall, wo sie sich sonst herumtrieb, und sie war nirgendwo, nirgendwo, wie so viele von den anderen Mädchen.

Meine Meinung:
Was für ein berührendes Buch!
Die Autorin sagt selbst, dass es sich bei diesem Buch um eine fiktive Geschichte, aber sie betont auch das es auf realen Begebenheiten beruht. Dadurch hat mich die Geschichte nur noch mehr ergriffen.
Mir scheint, dass mit diesem Buch ein Tabuthema angesprochen wurde über das eigentlich niemand so wirklich spricht.
Deshalb finde ich es sehr, sehr wichtig, dass dieses Buch noch mehr Leser findet. Denn es hat es wirklich verdient gelesen zu werden.
Es hat einen unvergleichlichen Stil und eine ergreifende Geschichte.
Wenn ihr die Möglichkeit habt, bitte, lest dieses Buch!

Meine Sterne:
Cover/Buchgestaltung 5 von 5 Sternen
Sprache 5 von 5 Sternen
Gesamt 5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen