Sonntag, 2. November 2014

Alles anders von Kari Ehrhardt -Mini Review-

Alles Anders


Info
Taschenbuch (Momentan nur noch als eBook erhältlich)
Carlsen Verlag
208 Seiten


Aphrodita Anders hat es wirklich nicht leicht: Nicht nur, dass in ihrem Zimmer ein golden angemaltes Klo mit grünem Samtdeckel steht, sie muss auch weite, rote Pluderhosen tragen und deshalb den geballten Spott ihrer Klassenkameraden über sich ergehen lassen.
So kann es nicht weitergehen, beschließt sie zu Beginn der Sommerferien, und zieht kurzentschlossen bei ihrer besten Freundin Hannah ein. Sie nennt sich von nun an Katja Neumann und will alles anders machen als vorher. Aber dabei geht natürlich so einiges schief, und bevor am Ende doch alles anders kommt als erwartet, gibt es viel zu lachen und einiges zum Nachdenken.

Ein wunderbar leichtes Debüt, dass gekonnt Witz und Ernsthaftigkeit verbindet, von einer Autorin, die man sich merken sollte! (Quelle: www.amazon.de)


Erster Satz:
Heute ist Donnerstag, der 14. Juli.


Meine Meinung:
Alles Anders war eines der ersten Bücher, welche ich selbst gelesen habe.
Da ich keine Ahnung mehr hatte, wie die Geschichte verlief und unbedingt wissen wollte, wieso es mir damals so gefiel, wollte ich es nochmals lesen.
Ich muss wirklich zu geben, dass mir das Verhalten der Charaktere manchmal zu kindisch war, aber das hat mich auch überhaupt nicht überrascht.
Mir haben die Kapitel-Anfänge immer sehr gut gefallen. Die Charakter wirkten gut durchdacht und waren mir sehr sympathisch.
Auch die Idee des Buches ist wirklich sehr ansprechen und die Umsetzung ist gut gelungen!
Ich kann wirklich verstehen, wieso es mir damals so gut gefallen hat!


4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen